Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Focusinhalt

"Q" und Captain Picard ("Das "Q"-Kontinuum", Teil 3)

Von Michael Woszczyk

Wenn irgendein Name in der Sternenflotte mit den "Q"s erwähnt wird, dann ist es der Captain Jean-Luc Picard von der "Enterprise". Ihm bereitete besonders ein Wesen der "Q" immer wieder Ärger.

Titelgrafik zur Focusserie

Focusserie
"Das "Q"-Kontinuum"
Teil 1:
Willkommen bei den "Q"!


Teil 2:
Die Macht der Q


Teil 3:
"Q" und Captain Picard


Teil 4:
Bürgerkrieg im "Q"-Kontinuum


Die Crew und "Q"

Lange Zeit betrachten uns die "Q" als eine ungewöhnlich aggressive Rasse, dennoch sind sie von uns fasziniert, dass wir soweit gekommen sind. Auch gerade deswegen bekommt Captain Picard immer wieder Besuch von einem der "Q"s, der ein besonderes Fressen an ihm gefunden hat. Bei jeder Gelegenheit testet er ihn und seine Crew, um das menschliche Verhalten in verschiedenen Situationen zu erfahren. Doch die Crew der "Enterprise" profitiert immer wieder von den Zusammenstößen mit den "Q", so konnte man sich auf die Borg, noch lange bevor sie die Erde angriffen, vorbereiten, was ohne "Q"s Hilfe nie möglich gewesen wäre.

Im Laufe der Zeit entwickelt sich eine sonderbare Art der Freundschaft zwischen dem "Q"-Lebewesen und Picard, auch wenn "Q" dabei immer respektlos gegenüber der Menschheit ist. Ihre erste Begegnung war im Jahre 2364. Damals klagte er Picard und seine Crew der "schwerwiegenden Barbarei der Menschheit" an. Picard überzeugte ihn, dass die Menschheit einst barbarisch war, sie sich jedoch inzwischen zu einer zivilisierten Rasse entwickelt hat.

Inzwischen glauben die "Q", dass sich die Menschen zu einer noch höheren Rasse entwickeln könnten als die "Q"s selber.

Ein "Q" unter den Menschen

Doch "Q" sollte selber einen Eindruck davon bekommen, was es heißt, ein Mensch zu sein, nachdem ihm das Kontinuum seiner Kräfte beraubte, da sie über sein Verhalten unzufrieden waren. Auf der "Enterprise" angekommen, bietet er Picard darum, an Bord bleiben zu dürfen. Dabei bezeichnet er ihn als seinen Freund. Der Captain ist natürlich noch weniger von "Q"s Besuch begeistert, auch wenn dieser jetzt ein Mensch ist. Doch bald schon kommt ein Lebewesen zur "Enterprise", das um jeden Preis "Q" haben will, um sich an ihm für seine Gemeinheiten zu rächen.

Noch bevor ihn die Spezies kriegen kann, erhält "Q" seine Kräfte zurück, muss aber versprechen, sie nicht mehr sinnlos einzusetzen. "Q" profitiert dennoch von seiner Erfahrung, so verspürte er menschliche Emotionen wie Schmerz und Hunger, auch vor Data hat er großen Respekt, als dieser verhindert, dass "Q" von dem Lebewesen entführt werden kann und dabei beschädigt wird. Er sieht in dem Androiden einen neuen Freund, deswegen schenkt er Data für einen kurzen Moment die Emotion des Lachens, nachdem er wieder seine Kräfte besitzt. Aber auch in der Liebe versuchte "Q" Picard eins auszuwischen, so stellte er seine Beziehung zu der Forscherin Vash auf Probe, sie geht später mit "Q" weg, da sie mit ihm das Universum viel besser erforschen kann als alleine.

Das endgültige Urteil

2370, das Jahr, in dem "Q" Picard seinen größten Test machen lässt und diesmal ist der Preis hoch, denn sollte er versagen, würde das auch gleichzeitig das Ende der Menschheit bedeuten.

"Q" hilft Picard dennoch, das Unheil abzuwenden, in dem er ihn durch die Zeiten springen lässt, um eine Antizeit-Anomalie aufzuspüren und zu vernichten, bevor sie die Existenz der Menschheit verhindert. Picard besteht den Test, doch eins ist klar: "Q" wird die Menschheit auch in Zukunft testen, die Beziehung zwischen Picard und "Q" ist weiter eine Hassliebe.

Artikel geschrieben von Michael Woszczyk (mw); aktualisiert am 29.10.2004 [11462 Aufrufe; 0 Kommentare]


Copyright