Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Forum



Diäten
Fähnrich
Fabula Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

3843 CP

Aktivitätsquote:

0.55%

Benutzergrafik
Beitraglink: 221684
Hallo zusammen,
wollte mal fragen was ihr so schon für Diäten ausprobiert habt und welche wirklich etwas wirken. Vielleicht sogar schaden?
Ich habe nun zwei Bücher gekauft, eins von den Waightwatchers, und eins mit dem GLYX Effekt. In beiden Büchern stehen super leckere Rezepte drin. Ich denke mit denen muss man sicher nicht hungern.
Für sinnvoller halte ich allerdings das Buch von den Waightwatchers, da es über mehrere Wochen geht und wirklich ein Lerneffekt eintritt. Außerdem stehen viele nützliche Infos mit drin, wie man sich motivieren kann, was Sport wirklich bringt und so weiter. Außerdem viel wissenswertes über den Stoffwechsel und die Funktionen der Muskeln etc. Allerdings steht das auch in dem GLYX Buch. Allerdings verspricht das mit dem GLYX 6 Kilo in nur 10 Tagen abzunehmen. Was mit sehr viel erscheint. Aber ich werde das mal testen, schon alleine weil ich diese tollen Rezepte ausprobieren möchte. Für Büromenschen sind einige der Rezepte allerdings nur schwer nachzukochen, da es relativ lange dauert, bis man a) alles beisammen hat und b) nicht ne Stunde rumkochen kann im Büro. Da viel Obst und Gemüse mit gekocht wird, glaube ich auch nicht, dass es so toll schmeckt wenn man es aufwärmt. Aber auch das werde ich testen. Kostentechnisch sind die Rezepte natürlich wieder mal so im Mittelfeld, andere doch schon recht teuer, da man viele Zutaten braucht.
Gerade Obst und Gemüse ist ja im Winter doch recht teuer. Also wieder ehr was für den Sommer.

Ich halte diese Diäten aber für gesünder und besser als eine reihne Fleisch oder Ananas Diät zu machen. Zumal man bei diesen Diäten nicht der Leistungssportler werden muss. Man kann es sogar als unsportlicher Mensch wie ich schaffen.

Erzählt doch mal so von eueren Erfahrungen

//Habe die Suchen Funktion genutzt um zu schauen ob das Thema schon besteht, war aber leider unmöglich das was zu finden.

Beitrag wurde am 25. Oktober 2007, 09:28 Uhr editiert.




Ihr lacht über mich weil ich anders bin, doch ich lache über euch, denn ihr seit alle gleich.

25.10.2007, 09:27

 
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9685 CP

Aktivitätsquote:

2.78%

Benutzergrafik
Beitraglink: 221698
//Habe die Suchen Funktion genutzt um zu schauen ob das Thema schon besteht, war aber leider unmöglich das was zu finden.

Die Suchfunktion läuft hier auch leider wie eine Rennschnecke auf Valium.

Von diesen ganzen supertollen Tipps wie man möglichst schnell Kalorien runter bekommen soll, halte ich nichts. Die gibt es ja nicht nur in diesen Frauen Magazinen, selbst Magazine wie Focus und Co fühlen sich ja schon als Diäten Ratgeber berufen.
Wiege selbst zuviel, und bin schon zufrieden das ich seit Juli 2 kilo runter habe und diese auch weg geblieben sind.




http://martinre.deviantart.com/

25.10.2007, 10:30

 
Kadett
Rock_Bottom Geschlecht-Symbol
Kommunikator

98 CP

Aktivitätsquote:

0.11%

Dummy-Grafik
Beitraglink: 221710
Fabula schrieb am 25. Oktober 2007, 09.27 Uhr:
Hallo zusammen,
wollte mal fragen was ihr so schon für Diäten ausprobiert habt und welche wirklich etwas wirken. Vielleicht sogar schaden?
Ich habe nun zwei Bücher gekauft, eins von den Waightwatchers, und eins mit dem GLYX Effekt. In beiden Büchern stehen super leckere Rezepte drin. Ich denke mit denen muss man sicher nicht hungern.
Für sinnvoller halte ich allerdings das Buch von den Waightwatchers, da es über mehrere Wochen geht und wirklich ein Lerneffekt eintritt. Außerdem stehen viele nützliche Infos mit drin, wie man sich motivieren kann, was Sport wirklich bringt und so weiter. Außerdem viel wissenswertes über den Stoffwechsel und die Funktionen der Muskeln etc. Allerdings steht das auch in dem GLYX Buch. Allerdings verspricht das mit dem GLYX 6 Kilo in nur 10 Tagen abzunehmen. Was mit sehr viel erscheint. Aber ich werde das mal testen, schon alleine weil ich diese tollen Rezepte ausprobieren möchte. Für Büromenschen sind einige der Rezepte allerdings nur schwer nachzukochen, da es relativ lange dauert, bis man a) alles beisammen hat und b) nicht ne Stunde rumkochen kann im Büro. Da viel Obst und Gemüse mit gekocht wird, glaube ich auch nicht, dass es so toll schmeckt wenn man es aufwärmt. Aber auch das werde ich testen. Kostentechnisch sind die Rezepte natürlich wieder mal so im Mittelfeld, andere doch schon recht teuer, da man viele Zutaten braucht.
Gerade Obst und Gemüse ist ja im Winter doch recht teuer. Also wieder ehr was für den Sommer.

Ich halte diese Diäten aber für gesünder und besser als eine reihne Fleisch oder Ananas Diät zu machen. Zumal man bei diesen Diäten nicht der Leistungssportler werden muss. Man kann es sogar als unsportlicher Mensch wie ich schaffen.

Erzählt doch mal so von eueren Erfahrungen

//Habe die Suchen Funktion genutzt um zu schauen ob das Thema schon besteht, war aber leider unmöglich das was zu finden.

Von den Weightwatchers habe ich allerdings schon wirklich viel gutes gehört, da es dort ja scheinbar um eine vernünftige Art der Kalorienreduzierung geht und ich von zwei Bekannten gehört habe, dass sie dadurch auch wirklich abgenommen haben.

Von Trennungsdiäten, bei denen Kohlenhydrate ganz weggelassen werden, oder nur Fett konsumiert wird, halte ich garnichts.
Ist erstens ungesund und oftmals scheitert das Abnehmen IMO daran, dass Abnehmen zur Qual wird und das muss es nicht.

Mit nur Sport ist es nämlich bei den meisten nicht getan (Siehe Elton. Trainiert seit 6 Monaten für den Marathon und hat lächerliche 2-4 Kilo abgenommen). Deshalb sind Diäten ganz einfach erfoderlich, auch wenn man mit dem Wort "Diät" meist diese ganzen Radikalkuren verbindet, bei dessen Verfechtern ich gerne daneben stehe und mir ne Salamipizza mit Cola reinziehe um ihnen das Leben zu erschweren Grafik




If life gives you lemons. Than shut up and eat your damn lemons...

25.10.2007, 11:17

 
Fähnrich
Fabula Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

3843 CP

Aktivitätsquote:

0.55%

Benutzergrafik
Beitraglink: 221711
Das Problem mit der Suchen Funktion war, dass sie 72 Seiten Threads ausgespuckt hat, wo sie überall das Wort Diät gefunden hatte.

Eine Diät kann nicht funktionieren wenn man dabei Hungert. Weil der innere Schweinehund wird immer stärker sein. Gegen Hunger gibt es eben nur ein Mittel, und das lautet essen.




Ihr lacht über mich weil ich anders bin, doch ich lache über euch, denn ihr seit alle gleich.

25.10.2007, 11:36

 
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9685 CP

Aktivitätsquote:

2.78%

Benutzergrafik
Beitraglink: 221743
Hier hab ich noch eine recht seltsame Meldung gefunden.
Demnach müsste ich ja schlank sein.


Singele-Leben und Kaugummi-Kauen schützen vor Übergewicht

Vielleicht sollte ich meinen Trost dann wohl auch nicht bei Ben & Jerry suchen. Grafik




http://martinre.deviantart.com/

25.10.2007, 14:38

 
Lieutenant
TPan Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Angels of Darkness Familienlogo

4346 CP

Aktivitätsquote:

0.90%

Benutzergrafik
Beitraglink: 221745
Zum Thema Sport und abnehmen...
1. man braucht Sport um abzunehmen
2. Sport führt in den meisten Fällen zu einer Gewichtszunahme...

so nun verdaut das...Grafik

nein, das sind keine Widersprüche, denn in beiden Fällen ist eine andere Art von Sport gemeint.

zu 1.: dort ist der sogenannte fatburning-sport gemeint, das ist Sport im GA 1 - Bereich. Nur da ist eine Fettverbrennung gegeben.

zu 2.: da ist Sport, ab GA II oder mehr gemeint. Dort findet keine große Fettverbrennung statt, und da der Körper in diesem Bereich stark in Defizite gerät, nimmt der Körper sich alles was er bekommen kann und legt es sofort!! als Fettreserven an, damit der Körper im nächsten Trainingsfall was zu verbrennen hat...

dazu kommt, dass zum Beispiel Muskelgewebe schwerer ist, als Fettgewebe... und viele meinen, sie nehmen nicht ab...*gg*

wer näheres wissen will, darf mich ruhig noch fragen...





Je intensiver die Belastung wird, desto weniger trägt Fett prozentuell zur Energiegewinnung bei und wird gegenläufig immer mehr Glukose verbrannt (primär aus den muskulären Glykogenspeichern als gespeicherte Energie “vor Ort“, aber auch dem Blut. Dafür steigt aber der Energieumsatz (=Kalorienverbrauch) mit zunehmender Belastung.
Das bedeutet, dass bei einer höheren Intensität der Belastung der geringere relative (=prozentuelle) Anteil der Fettverbrennung an der Energiegewinnung einer größeren absoluten Menge an verbranntem Fett entsprechen kann, als es beim postulierten "Fettverbrennungstraining" der Fall ist. Abgesehen davon wird vor allem mehr Energie verbraucht, was letztendlich für die Gewichtsreduktion entscheidend ist (Negative Energiebilanz).


Daraus lässt sich dann auch Eltons "Nicht-Abnahme" erklären

Grafik

Wer für einen Marathon trainiert... trainiert einfach "zu hart"
deshalb bekomme auch ich mein Gewicht nicht in Wunschregionen.. Grafik

Beitrag wurde am 25. Oktober 2007, 15:02 Uhr editiert.




Nie wieder Fielmann

25.10.2007, 14:53

 
Fähnrich
Fabula Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

3843 CP

Aktivitätsquote:

0.55%

Benutzergrafik
Beitraglink: 221746
Also ich will etz erst mal die Fettpölsterchen wegbekommen. Deswegen dieses Buch. Bin mal gespannt wann ich was davon merke. Dauert bei mir vermutlich etwas länger da mein Stoffwechsel vermutlich von den zig nicht-funktionierten-Diäten schon total ausgeleihert ist. Es geht ja nur um ca 5 kg, is also nicht die Welt...




Ihr lacht über mich weil ich anders bin, doch ich lache über euch, denn ihr seit alle gleich.

25.10.2007, 15:25

 
AmaCotay
(gelöschter User)
Kommunikator
Beitraglink: 221748
Ich finde jede Diät ist überflüssig wenn es nicht im Kopf klick mnacht ohne den richtigen Willen ist jede Diät überflüssig ich habe selber schon einiges Probiert. Manchmal hilft schon eine vernünftige Beschäftigung.




25.10.2007, 15:43

 
Fähnrich
Fabula Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

3843 CP

Aktivitätsquote:

0.55%

Benutzergrafik
Beitraglink: 221751
Eine Diät zu machen nur um dann wieder ins alte Muster zuverfallen ist immer Müll. Wenn dann muss man schon seine Ernährung umstellen, weg von dem ganzen FastFood, dass einem an jeder Ecke nachgeworfen wird. Natürlich ist es verlockend sich schnell einen Döner zu holen, oder bei McDonalds was zu futter. Aber wenn man am Abend vorher vorbereitet, dann geht das auch. Muss man sich im Büro dann halt wieder aufwärmen... Geht natürlich nicht mit allem, aber mit manchem schon. Man sollte sich einfach einen Wochenplan aufstellen.




Ihr lacht über mich weil ich anders bin, doch ich lache über euch, denn ihr seit alle gleich.

25.10.2007, 16:06

 
Lieutenant
Temudschin Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

4281 CP

Aktivitätsquote:

11.03%

Benutzergrafik
Beitraglink: 221829
Ähm, sorrry das ic hdazu meine unmaßgebliche Meinung abgebe, aber imo solltest du vielleicht mal zu einem Ernährungsberater/Ernährungskurs gehen, vermutlich zahlt das sogar die Krankenkasse. Zumindest hatte nwir letztes oder vorletztes Jahr in Sachsen die Pfundskur der AOK. Die aktuelle Situation kenne ich nicht. Aber du kannst dich ja mal bei deiner Krankenkasse informieren, fragen kostet nichts, höchstens Telefonkosten.

Solche Lebenshilfebücher halte ich in erster Linie für Geldschneiderei.




"Schlägts dich in Scherben, ich steh für zwei! Und gehts ans Sterben, ich bin dabei!" Gilbert Wolzow

25.10.2007, 18:56

Optionen
Als Gast steht nur zur Auswahl das Thema als RSS Feed abonnieren.

Copyright