Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Forum



 
Fähnrich
Wang Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Enterprise-D Familienlogo

3174 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 235004
1. Geschichte 2
2. Geschichte 5
3. Geschichte 6




26.12.2007, 20:08

 
Fähnrich
azi Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Alchemy Familienlogo

2982 CP

Aktivitätsquote:

0.26%

Benutzergrafik
Beitraglink: 235961
1. Geschichte 1
2. Geschichte 5 - Der Erretter
3. Geschichte 2 - Und was gibt's noch?

Kritik:

Geschichte 1

Die Geschichte wirkt wie eine kleine Episode aus einem größeren Teil, wie eine denkbare Szene aus einem künftigen Star-Trek-Film, in sich schlüssig, aber mit einem Versprechen auf „es kommt noch was“. Außerdem ist sie sowohl inhaltlich als auch in der Erzählweise fast wie aus dem Leben gegriffen, so richtig zum Vorstellen und Miterleben, mit der richtigen Mischung aus Humor und Liebesdrama, und all das ohne sich zu sehr in die Länge zu ziehen – einfach eine richtige kleine Weihnachtsgeschichte.
Allerdings stört die Zeichensetzung – oder nicht-Zeichensetzung - manchmal schon etwas beim flüssigen Lesen, und einige Rechtschreibfehler gäbe es noch auszubessern.

Geschichte 2 Und was gibt's noch?

Auch diese Geschichte soll wohl eine klassische Weihnachtsgeschichte werden – besonders gut getroffen ist das „Was gibt’s noch“-Motiv, das sich durch die gesamte Länge zieht, allerdings wird der emotionale Inhalt, die Selbstlosigkeit, bereits während der Handlung zu oft bemüht, mir fehlt hier jegliche Einladung, selbstständig zu denken. Bis auf ein paar sprachliche Schnitzer ist die Formulierung klar und gewählt, völlig inakzeptabel finde ich aber die katastrophale Verwendung der Tempora, die das Verständnis nicht unbedingt erleichtert.

Geschichte 3 2377

Die Idee für die Geschichte ist originell, der Erzählstil ist verständlich und vergnüglich zu lesen. Auch der Kontext ist gut durchdacht und ausformuliert. Aber obwohl der Großteil der Geschichte sich um Weihnachten dreht, finde ich das Thema an sich nicht ausreichend bedient, es ist irgendwie zur Nebensache verrutscht. Das einzige was ich dazu finde sind die Weihnachtsbäume, und das ist mir zu wenig.

Geschichte 4 Über Weihnachtsmäuse und vegetarische Katzen

Diese Geschichte fand ich sprachlich recht anstrengend zu lesen, auch inhaltlich gab es hin und wieder Lücken, so dass mir selbst jetzt noch beim einen oder anderen Detail der Sinn fehlt. Die Idee an sich ist ziemlich vielversprechend, auch die Überschrift ist eine auffällige Abwechslung zu allen anderen. Einige Szenen wären fast schon eine Geschichte für sich wert, sie sind in Idee und Formulierung einfach nur gelungen, aber der größere Zusammenhang ist manchmal kaum erkennbar.

Geschichte 5 Der Erretter

Die Idee, die Weihnachtsgeschichte an sich neu aufzulegen, ist ziemlich genial, und zu Beginn der Geschichte auch gelungen. Vor allem die vielen kleinen Details die liebevoll ausgearbeitet sind machen das Lesen zur Freude. Allerdings lässt das besondere Flair dieser Geschichte gegen Ende nach und das Ende selbst ist etwas enttäuschend. Trotz allem bietet sich ein „warum nicht?“ an – Weihnachten kann ebenso gut wie der Anfang auch das Ende der christlichen Kultur sein.


Geschichte 6 Transzendenz

Der Stil dieser Geschichte ist ziemlich eigenwillig. Der /die/das Autor/In wollte sich wohl von bekannten Fantasy-Autoren, vielleicht sogar besagtem Douglas Adams selbst, inspirieren lassen, allerdings ist es ein Unterschied ob man so einen Stil in einem 600-Seiten Buch anwendet, oder in einer Kurzgeschichte von maximal 3 Seiten, wo man klarere Worte benötigt um den Inhalt einigermaßen darzustellen. Natürlich ist der Inhalt in diesem Fall nicht so umfangreich und besteht im Großen und Ganzen aus einem kurzen Abriss der Geschichte, aber durch die vielen und überlangen Abschweife geht der eigentliche Erzählstrang ziemlich unter.




Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden. (Psalm 90,12)

31.12.2007, 17:48

 
Fähnrich
Abgesandter_Sisko Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
STuS Familienlogo

1817 CP

Aktivitätsquote:

16.01%

Benutzergrafik
Beitraglink: 236189
1. Geschichte 2
2. Geschichte 3
3. Geschichte 5




:)

01.1.2008, 17:23

 
Fähnrich
donar Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Alchemy Familienlogo

3260 CP

Aktivitätsquote:

0.79%

Benutzergrafik
Beitraglink: 236966
1. Geschichte 5
2. Geschichte 2
3. Geschichte 3




Ich saufe, lese Pornos und bin tätowiert

04.1.2008, 17:41

Meldung vom Moderator
Superuser
-spicy- Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
STVC Verwaltung Familienlogo

Benutzergrafik
Beitraglink: 238147
Event ist beendet




Homer Simpson speaks FLUENT German on my hotel room TV. ~ The tongue is MY thing ;)

09.1.2008, 10:13

Optionen
Als Gast steht nur zur Auswahl das Thema als RSS Feed abonnieren.

Copyright