Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Forum



 
Fähnrich
Deus_Irae Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

3261 CP

Aktivitätsquote:

0.07%

Benutzergrafik
Beitraglink: 21246
Titel: Skin Game
Serie: Dark Angel #2
OT: Dark Angel - Skin Game
Autor: Max Allan Collins
Ü: Rita Koppers
Seiten: 311
ISBN: 3-89748-712-8
Verlag: Dino, 2003, Hardcover



2021 a.D.: Manticore wurde zerstört, die dort gefangen gehaltenen Transgenos von Max befreit. Doch die Gesellschaft, die sie erschaffen hat, heißt ihre Kinder nicht willkommen. Im Gegenteil: die Stimmung gegen die Mutanten wird von Leuten wie Ames White, einem Spezial-Agenten der NSA, welcher außerdem im Dienste einer uralten Geheimorganisation seine Intrigen spinnt, angeheizt. Um den bevorstehenden Pogromen zu entgehen, fliehen die Transgenos nach Terminal City, in einen verseuchten, vergifteten Stadtteil Seattles, in dem normale Menschen nicht lange überleben würden, sie jedoch durch ihre besondere DNS geschützt sind.

Während vor den Zäunen der verseuchten Zone Panzer der Nationalgarde auffahren, überlegen die Eingeschlossenen, wie sie die öffentliche Meinung mit Hilfe des Cyberjournalisten Logan Cale -aka "Eyes Only"- zu ihren Gunsten drehen könnten. Doch der schönste Plan ist für die Katz, solange in Seattle ein psychopathischer Mörder sein Unwesen, welcher seine Opfer häutet und zudem ein Transgeno zu sein scheint. Mit Mühe kann Max Detective Clemente davon überzeugen, dass die Flüchtlinge nichts mit diesem Unhold zu tun haben, auch wenn Ames White den Verdacht geschickt in ihre Richtung zu lenken versucht.
Die junge Frau muss sich noch mit weiteren Problemen rumschlagen: der Virus, mit dem sie infiziert wurde und der durch Kontakt mit Logan aktiviert werden würde, verhindert, dass sie dem Geliebten körperlich nahe sein kann. Zudem fällt es ihr immer schwerer, die in die Ecke gedrängten Transgenos zu zügeln und zu verhindern, dass sie in einem Ausbruch unkontrollierter Gewalt alle Träume von einer friedlichen Koexistenz von Menschen und Übermenschen zunichte machen.
Und erst als sie schließlich den Mörder, Kelby, stellen, zeigt sich das ganze Ausmaß Whites perfider Pläne.


Spielte der erste Roman der "Dark Angel"-Reihe zeitlich vor der zugrunde liegenden TV-Show, so stellt Band 2 "Die ultimative Fortsetzung der Kultserie" dar. In dieser das Frontcover zierenden Werbung kommt sehr deutlich das Anliegen das Autors zum Ausdruck, eine Story zu erzählen, welche die "televisionären" Handlungsbögen weiterführt. Dabei nimmt er allerdings keine Rücksicht auf jene Leser, denen die einzelnen Protagonisten, ihre Hintergründe und Beziehungsgeflechte nicht geläufig sind, sodass sie recht schnell das Interesse an dem Buch verlieren werden. Diejenigen jedoch, die profunde Kenntnisse über Max' Universum besitzen, dürften den Entwicklungen, die hier abgeschlossen werden bzw. die sich erst abzeichnen, durchaus mit Vergnügen folgen und über die Schwächen des Romans großzügig hinwegsehen.
Zu diesen Schwächen gehören -wie schon in Band 1- stereotype und klischeehafte Protagonisten, die in keinem Zeitpunkt die grundsätzlich interessante Handlung zu tragen vermögen. Ob nun der psychopathische Kelby, der amoralische Ames White, der ehrenvolle Clemente oder der zweifelnde Otto Gottlieb- sie alle besitzen nicht mehr Tiefe als ein durchschnittlicher TV-Show-Charakter. Statt ehrlich wirkender Emotionen und Motive gibt es Dünnbrettboher-Psychologie nach Schema F. Und einmal mehr gibt ein Autor die Vorteile eines Buches gegenüber einem Film, die in der Abbildung innerer Konflikte liegen, ohne Not preis. Überflüssig zu erwähnen, dass es auf Seite der Helden nicht minder trübe aussieht. (Vielleicht sind aber auch nur meine Ansprüche an Romane zu TV-Serien realitätsfern).

Neben den schwachen Charakteren gibt es weitere Aspekte, die nicht jedermanns -und schon gar nicht meine- Sache sind. Zum einen wäre da der aufdringliche, platte Pathos in Max' befreiungsideologischen Reden, zum anderen ihre penälerhaft wirkende Schwärmerei für Logan Cale. Darüber hinaus fehlt mir persönlich ganz eindeutig der Gore-Faktor, welchen eine Story um einen menschenhäutenden Psychopathen mit Superkräften erwarten lässt; etwas mehr explizite Gewalt hätte dieser an sich düsteren Geschichte durchaus gut getan, denn schließlich muss der Autor nicht um eine FSK-12-Freigabe ringen. Und der letzte Punkt, der mich nicht ruhen lässt, ist die Frage, wie und wieso Kelby durch Max' genetisch auf Logan abgestimmten Virus infiziert werden konnte.

Auf der sprachlichen Ebene wirkt "Skin Game" deutlich weniger glatt und uninspiriert als sein Vorgängerband. Das mag an der neuen Übersetzerin liegen oder an Collins selber; auf jeden Fall aber ist ein spürbare Verbesserung.


Fazit: "Dark Angel"-Fans soll dieser Band empfohlen sein, auch wenn er nicht gerade zu den tiefgründigsten Roman der Neuzeit gehört. Eine alles in allem recht kurzweilige Geschichte und die unmittelbare Fortsetzung der TV-Serie mit anderen Mitteln rechtfertigen ein "Bedingt lesenswert. Für Einsteiger allerdings ist er vollkommen ungeeignet.

Beitrag wurde am 19. Dezember 2005, 20:21 Uhr editiert.




Das Wort "Vegetarier" kommt aus dem indianischen und heißt "zu blöd zum Jagen"!!

19.12.2005, 20:17

 
Lieutenant
Temudschin Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

4281 CP

Aktivitätsquote:

11.03%

Benutzergrafik
Beitraglink: 21348
Ich hoffe die Rezi klaut nicht wiedrer einer und veröffentlicht die bei ff.de Grafik




"Schlägts dich in Scherben, ich steh für zwei! Und gehts ans Sterben, ich bin dabei!" Gilbert Wolzow

20.12.2005, 08:36

 
Fähnrich
Deus_Irae Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

3261 CP

Aktivitätsquote:

0.07%

Benutzergrafik
Beitraglink: 21360
Temudschin schrieb am 20. Dezember 2005, 08.36 Uhr:
Ich hoffe die Rezi klaut nicht wiedrer einer und veröffentlicht die bei ff.de Grafik
... oder bei blutschwerter.de, trekzone.de, utopian.de, webcritics.de, phantasik-news.de, sciencefiction.de, buchrezicenter.de Grafik




Das Wort "Vegetarier" kommt aus dem indianischen und heißt "zu blöd zum Jagen"!!

20.12.2005, 10:33

 
Lieutenant
Abraxia2 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Stargate Familienlogo

5200 CP

Aktivitätsquote:

28.33%

Benutzergrafik
Beitraglink: 21418
Habe dem Buch "Die Weber von Saramyr" doch noch eine Chance gwegeben.So etwa nach hundertfünfzig Seiten ist es jetzt doch noch interessant geworden.

Beitrag wurde am 20. Dezember 2005, 16:53 Uhr editiert.




The truth is out there

20.12.2005, 16:28

 
Fähnrich
jubilee Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

3148 CP

Aktivitätsquote:

0.87%

Dummy-Grafik
Beitraglink: 21548
schrieb am 20. Dezember 2005, 10.33 Uhr:

Temudschin schrieb am 20. Dezember 2005, 08.36 Uhr:
Ich hoffe die Rezi klaut nicht wiedrer einer und veröffentlicht die bei ff.de Grafik
... oder bei blutschwerter.de, trekzone.de, utopian.de, webcritics.de, phantasik-news.de, sciencefiction.de, buchrezicenter.de Grafik

deine rezis sind halt so toll, die will jeder haben *schleim* Grafik




Realität ist etwas für Leute mit zu wenig Fantasie - Reality Sucks!

21.12.2005, 07:16

 
Fähnrich
Deus_Irae Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

3261 CP

Aktivitätsquote:

0.07%

Benutzergrafik
Beitraglink: 21553
schrieb am 21. Dezember 2005, 07.16 Uhr:
deine rezis sind halt so toll, die will jeder haben *schleim* Grafik

gib dir keine Mühe; schleimen funktioniert bei mir nichtGrafik

ich muss schon selbst für eine gewisse Verbreitung sorgen, damit ich eine Referenz habe, wenn ich Rezi-Exemplare abgreifen will. Aber es lohnt sich: allein im Dezenber kamen von Dino kostenlose Bücher im Wert (NP) von 85EUR an.




Das Wort "Vegetarier" kommt aus dem indianischen und heißt "zu blöd zum Jagen"!!

21.12.2005, 07:31

 
Lieutenant
Abraxia2 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Stargate Familienlogo

5200 CP

Aktivitätsquote:

28.33%

Benutzergrafik
Beitraglink: 21713
Na das lohnt sich doch dann wirklich.




The truth is out there

21.12.2005, 15:00

 
Fähnrich
Deus_Irae Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

3261 CP

Aktivitätsquote:

0.07%

Benutzergrafik
Beitraglink: 21796
schrieb am 21. Dezember 2005, 15.00 Uhr:
Na das lohnt sich doch dann wirklich.

Ich kann wirklich nicht klagen.
Ich warte jetzt noch auf Stalker #1 und Warcraft - Krieg der Ahnen #3 sowie Genotype #1 aus dem Atlantis-Verlag
... und imm Januar geht es gleich weiter (für 2006 habe ich mir insgesamt 60 Rezis vorgenommen, mal schauen, ob ich es schaffe; 2005 sinds nur 45 geworden ..)




Das Wort "Vegetarier" kommt aus dem indianischen und heißt "zu blöd zum Jagen"!!

21.12.2005, 18:52

 
Fähnrich
Deus_Irae Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

3261 CP

Aktivitätsquote:

0.07%

Benutzergrafik
Beitraglink: 22013
Das Buch "V wie Vendetta" ist sehr gut. Allerdings merkt man ihm an, dass es nach einem Drehbuch verfasst wurde und ich fürchte für den Film das Schlimmste, nämlich dass er in Oberflächlichkeiten und platten Kampfszenen versinkt.




Das Wort "Vegetarier" kommt aus dem indianischen und heißt "zu blöd zum Jagen"!!

22.12.2005, 11:14

 
Fähnrich
Kate_Lennox Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Angels of Darkness Familienlogo

2696 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 22073
ich habe gerade "owen meany" von john irving angefangen. das buch ist wirklich gut! schon allein der erste satz hat mir lust darauf gemacht dieses buch zu lesen. das kommt bei mir relativ selte vor^^

"Ich bin dazu verdammt, mit der Erinnerung an einen Jungen mit einer entsetzlichen Stimme zu leben - nicht wegen seiner Stimme, auch nicht, weil er der kleinste Mensch war, der mir je begegnet ist, und nicht einmal weil er das Werkzeug zum Tod meiner Mutter war, sondern weil er der Grund ist, warum ich an Gott glaube; ..."

es ist in einem autobiographischen stil geschrieben und er versteht es (bisher) den leser zu fesseln. ich hoffe die rezis, die ich bis jetzt dazu kenn werden sich bewahrheitenGrafik




"I love deadlines. I like the whooshing sound they make as they fly by." Douglas Adams

22.12.2005, 13:31

Optionen
Als Gast steht nur zur Auswahl das Thema als RSS Feed abonnieren.

Copyright