Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Forum



 
Lieutenant
Abraxia2 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Stargate Familienlogo

5200 CP

Aktivitätsquote:

28.33%

Benutzergrafik
Beitraglink: 22102
Nachdem ich "Die Weber von Saramyr" jetzt ausgelesen habe,habe ich jetzt mit "Der Elfenkönig" von Julianne Lee angefangen.Ist wirklich sehr interessant.




The truth is out there

22.12.2005, 14:19

 
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9685 CP

Aktivitätsquote:

2.78%

Benutzergrafik
Beitraglink: 22145
Ich wollte eigentlich Star Trek III lesen, aber in Buch form kommt das Buch einfach nicht in die Pötte.
Kirks Sohn turtelt fleißig mit Saavik etc.
Ich bin nicht so dran interessiert ob die beiden nun miteinander pimpern oder nicht.




http://martinre.deviantart.com/

22.12.2005, 15:59

 
Lieutenant
Abraxia2 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Stargate Familienlogo

5200 CP

Aktivitätsquote:

28.33%

Benutzergrafik
Beitraglink: 22573
Habe star Trek II auch schonmal als Buch gelesen.Ich fand es ehrlich gesagt ziemlich lahm.




The truth is out there

23.12.2005, 14:03

 
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9685 CP

Aktivitätsquote:

2.78%

Benutzergrafik
Beitraglink: 22702
Abraxia2 schrieb am 23. Dezember 2005, 14.03 Uhr:
Habe star Trek II auch schonmal als Buch gelesen.Ich fand es ehrlich gesagt ziemlich lahm.



Star Trek II ging ja noch, ich hab Star Trek III als Buch gelesen. Jetzt überlege ich ob ich noch ein Star Trek Buch aus der Box lese oder mit Vaterland anfange.




http://martinre.deviantart.com/

23.12.2005, 19:54

 
Lieutenant
Abraxia2 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Stargate Familienlogo

5200 CP

Aktivitätsquote:

28.33%

Benutzergrafik
Beitraglink: 23320
"Vaterland" ist auf jeden Fall empfehlenswert.




The truth is out there

25.12.2005, 13:50

 
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9685 CP

Aktivitätsquote:

2.78%

Benutzergrafik
Beitraglink: 23322
Abraxia2 schrieb am 25. Dezember 2005, 13.50 Uhr:
"Vaterland" ist auf jeden Fall empfehlenswert.



Vor Jahren habe ich bereits das Buch gelesen. Meine alte Ausgabe war nicht mehr ganz so schön.
Jetzt hat der stern eine Bücherserie rausgebracht, unter anderem ist auch Vaterland dabei. Das Buch habe ich mir direkt gekauft.




http://martinre.deviantart.com/

25.12.2005, 13:52

 
Lieutenant Commander
NickHavoc Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

7112 CP

Aktivitätsquote:

0.77%

Benutzergrafik
Beitraglink: 23644
Titel: Die Farm
OT: A Painted House
Autor: John Grisham
Seiten: 463

Luke lebt mit seiner Familie auf einer Baumwollfarm in Arkansas. Er träumt davon ein Cardinal zu werden und seinem Idol Stan Musil zu folgen und die verfluchten Yankees und die anderen New Yorker zu schlagen.
Aber sein Leben wir von der Baumwolle diktiert, die geerntet werden muss. Dafür werden ein paar Hillbillies (Leute aus den Bergen) und 10 Mexikaner eingestellt.
Das Leben wird neben dem Pflücken von der Religion diktiert. Die Baptisten streiten sich immerwährend mit den Methodisten. Es kommt aber nie zu Übergriffen, bis der Hillbilly Hank, der auf der Farm von Lukes Eltern arbeitet, in einer Hinterhofschlägerei einen Bauernlümmel totprügelt.
Hank verprügelt ebenso auf dem Jahrmarkt einen Schausteller und verdient dabei 250 Dollar und legt sich daraufhin auf die faule Haut.
Luke, der erst sieben ist, denkt auch an seinen Onkel, der in Korea an der Front kämpft. Denn die Tochter der ärmsten Familie in der Gegend hat ein Kind bekommen und behauptet Lukes Onkel sei der Vater.
Als der Herbstregen dann die Ernte zerstört und Hank endgültig die Farm verlässt, folgt ihm Luke heimlich und wird Zeuge wie einer der Mexikaner, die Hank nach seinem Gewinn terrorisiert hat, den Hillbilly absticht und im Fluss versenkt.
Der Verlust der Ernte zwingt schlussendlich Lukes Eltern nach Norden zu den Yankees zu gehen.

Fazit: Grisham hat ein Meisterwerk über das Leben in dem ländlichen Arkansas in der Zeit des Koreakrieges geschaffen. Die authentischen Schauplätze und die lockere Schreibart ergänzen die interessante und spannende Geschichte, wobei ein Europäer aber schwer verstehen wird warum Baseball so eine wichtige Position in der Geschichte einnimmt.
Trotzdem ein interessanter und lebenswerter Roman.




Angst vor der Zukunft haben nur Leute, die nicht vorbereitet sind

26.12.2005, 11:46

 
Lieutenant
Abraxia2 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Stargate Familienlogo

5200 CP

Aktivitätsquote:

28.33%

Benutzergrafik
Beitraglink: 24159
Klingt interessant.Grisham ist sowieso meistens was für mich.




The truth is out there

27.12.2005, 12:42

 
Fähnrich
jubilee Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

3148 CP

Aktivitätsquote:

0.87%

Dummy-Grafik
Beitraglink: 24166
ich les den nich gern... Grafik




Realität ist etwas für Leute mit zu wenig Fantasie - Reality Sucks!

27.12.2005, 12:49

 
Lieutenant Commander
NickHavoc Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

7112 CP

Aktivitätsquote:

0.77%

Benutzergrafik
Beitraglink: 24593
jubilee schrieb am 27. Dezember 2005, 12.49 Uhr:
ich les den nich gern... Grafik

Zu trivial für dich?
Falls ja solltest du mal "Das Fest" von ihm lesen. Das wurde ja als "Weihnachten mit den Kranks" verfilmt, mit Tim Allen, Dan Akroyd und Dewey aus Malcolm Mittendrin Grafik




Angst vor der Zukunft haben nur Leute, die nicht vorbereitet sind

28.12.2005, 10:31

Optionen
Als Gast steht nur zur Auswahl das Thema als RSS Feed abonnieren.

Copyright